washilftgegen.co

Windows 10 Update bricht ab: Lösungen und Tipps (80240020, 0xC1900101, C1900208)

01.08.2015 - 15:28 Uhr

Das Windows 10 Update bricht ab und Du bekommst einen Fehlercode wie 80240020 oder 0xC1900101 angezeigt? Das Problem wird in den letzten Stunden häufiger gemeldet und dabei sind es meistens immer unterschiedliche Fehlercodes, die in der Fehlermeldung angezeigt werden. Mittlerweile sind schon einige Stunden ins Land gezogen und nach aktuellen Informationen hat Microsoft schon über 14 Millionen Rechner mit dem neuen Betriebssystem ausgestattet. Auch wenn es bei einem Großteil der Anwender wohl keine größeren Schwierigkeiten gibt, kommt es bei anderen Nutzern dann doch zu Probleme bei der Windows 10-Installation.

Die meisten der Probleme lassen sich in der Regel schnell beheben, sodass wir dir hier einige mögliche Lösungen und Tipps zusammengefasst haben.

Windows 10 Update Fehlercode 80240020 Lösung

Bereits wenige Stunden nachdem Microsoft mit dem Rollout begonnen hat kamen Meldungen von dem Fehlercode 80240020 in Windows 10 hoch. Die bei vielen funktionierende Lösung ist einfach umgesetzt, denn es reicht die bereits heruntergeladenen Windows-10-Upgrade Dateien zu löschen und erneut herunterzuladen.

  1. Dazu rufst Du als erstes den Ordner „C:\Windows\SoftwareDistribution\Download“ und löscht alle sichtbaren Dateien.
  2. Starte dann über die Eingabeaufforderungen das Update noch einmal erneut, in dem Du den Befehl „wuauclt.exe /updatenow“ ausführst.
  3. Jetzt kannst Du den weiteren Upgrade-Verlauf von Windows 10 über die „Systemsteuerung“ und „Windows Update“ behoben.

Wie erwähnt soll diese Lösung nicht bei jedem Anwender mit dem Fehlercode 80240020 geholfen haben, versuchen kann man es aber auf jeden Fall.

Windows 10 Fehler C1900208 Lösung

Ebenfalls sieht man recht häufig Meldungen von dem Fehler C1900208 bei der Installation von dem Windows 10-Update. Auch hier soll es mehrere mögliche Ursachen geben, in der Regel liegt es aber wohl an einem installierten Virenscanner. Als Lösung wird empfohlen die installierte Antiviren-Software komplett zu deinstallieren. Bei vielen Programmen reicht es dabei nicht aus einfach nur eine Deinstallation über die „Systemsteuerung“ und „Programme und Software“ durchzuführen, sondern Du solltest dir ein sogenanntes Removal-Tool herunterladen.

Dieses Tool findet man in der Regel bei dem Anbieter der installierten Antiviren-Software und diese sorgt dafür, dass das Programm und alle Dienste rückstandslos von dem eigenen PC oder Notebook entfernt werden. Bekommst Du also auch den Fehlercode C1900208 angezeigt und Du hast noch einen aktiven Virenscanner installiert, dann solltest Du diese am besten einmal deinstallieren. Nach der erfolgreichen Windows 10 Installation empfehlen wir natürlich dringend wieder einen Virenscanner zu installieren.

Windows 10 Update-Fehler 0xC1900101 – 0x20004

Seit wenigen Stunden häufen sich auch die Meldungen über den Fehler 0xC1900101 – 0x20004 während das Upgrades. Der Fehlercode sorgt dafür, dass das Windows 10 Update abbricht und von vorne gestartet werden muss. Hier gibt es wieder mehrere mögliche Ursachen und damit auch mehrere mögliche Lösungen.

  • Virenscanner entfernen und erneut versuchen
  • Alle angeschlossenen USB-Geräte entfernen
  • Alle angeschlossenen SATA-Geräte entfernen, die nicht gebraucht werden (Laufwerk, zweite Festplatte, usw).

Ausführliche Informationen zu dem Fehler 0xC1900101 – 0x20004 findest Du auch in dem verlinkten Beitrag.

Das waren die am häufigsten genannten Fehler und mögliche Ursachen für das Problem „Windows 10 Update bricht ab“. Sollte bei dir ein ganz anderer Fehlercode angezeigt werden oder wenn Du noch weitere Lösungen kennst, dann immer gerne in den Kommentarbereich damit.

51 Kommentare zu “Windows 10 Update bricht ab: Lösungen und Tipps (80240020, 0xC1900101, C1900208)

  1. Mika

    Bei mir werden keine Fehlercodes Angezeigt. Es schließt sich einfach nur. Erst Heißt es noch in Bearbeitung und schwups ist es wieder zu und nix weiteres passiert. Was kann ich da den machen?

    Reply
  2. Tobias

    Hallo nochmal,

    leider hat bei mir nur eine komplette Neuinstallation funktioniert…trotzdem mein Win 7 System zuvor ohne jegliche Probleme stets einwandfrei funktionierte…verstehe wer will

    – Win7 64 Ultimate komplett neu aufgesetzt
    – Treiber für Win7 installiert
    – keine weiteren Updates für Win 7 installiert
    – USB Stick für WIN 10 erstellt, Upgrade gestartet
    – Daten etc nicht behalten
    – Win 10 Installation ohne Probleme durchlaufen
    – Treiber für Win 10 installiert
    – System läuft jetzt.

    Drücke die Daumen für alle Anderen!

    Reply
  3. DiWa

    @urherrmann

    Hast du es nun geschafft, Win10 zu installieren, oder nicht?

    Im 2. Satz heißt es, du hättest es geschafft,
    im letzten Satz heißt es, ‚Ich habe Win7 wieder installiert‘.

    Reply
  4. urherrmann

    Hallo,
    habe eine Medion P6630 mit dem ich das gleiche Problem auch hatte. Habe es dann nach 4 Versuchen geschaft WIN10 zum Laufen zu bringen. Hatte die Hoffnung nun ist alles gut . Das war eine Fehler, denn nun gibt es ja auch wöchentliche Updates für Win10. Bei dem letzten Update für Win10 (gestern 13.08. versucht zu installieren ) begann das Spiel wieder. Updates wurden installiert. Danach sollte das System neu gestartet werden Update wird initiallsiert bei ca 78% Fehler und Abbruch. Rechner startet neu versucht es nochmal. Das Gleiche. Nun wurden die Updates wieder zurückgesetzt und Win10 startet wieder. Allerdings werden die Updates nun wieder heruntergeladen und das gleiche Spiel beginnt beim erneuten Neustart des Rechners wieder. Das ganze dauert dann jeweils ca. 45 Minunten. Ich habe Win 7 wieder installiert.

    Reply
  5. Matthias Hesslinger

    So ich habe eine Lösung, sie wird bei dem P6624 von Medion auf jeden Fall funktionieren, sie ist aber auch auf jedes andere Modell mit einem First-Boot-/Second-Boot-Failure anwendbar. Beim Upgrade führt das System bei 30% und 70% jeweils automatisch einen Neustart durch. Diese muss man unterbinden, indem man den Rechner per Hard-Reset ausschaltet und dann manuell neu startet. Das Update läuft nun sicher durch. Einziger Wermutstropfen… auch künftig ist kein Neustart durch Windows möglich. Das System hängt sich jedes mal auf. Hierfür gibt es aber scheinbar keine bekannte Lösung. Normales Herunterfahren und Starten funktioniert einwandfrei. Rechner arbeitet ansonsten sauber und flüssig.

    Zur Erklärung: Es ist kein vorheriges „Treiberupdate“ oder eine Programmdeinstallation einer AntiVirensoftware notwendig. Das wurde an verschieden Rechnern (acer, akoya P6624/P6630) getestet und half nichts.

    Die oben beschriebene Verfahrensweise funktionierte jedoch bei jedem einzelnen System, dass vorher zickte. Es scheint sich vielmehr um Inkompatibilitätsprobleme von Windows und dem jeweils verbauten BIOS zu handeln.

    Wenn nach mehreren Fehlversuchen der Download muckt oder nervt… unter C:\Windows\Software Distribution\Download alle bisherigen Download-Daten löschen. Anschließend über Microsoft’s Media Creation Toolx64 das Upgrade manuell ausführen.

    Ich hoffe, nun kann jeder sein System problemlos upgraden….

    Reply
    • Dieter

      Puh, jetzt habe sogar ich es geschafft, Danke für die Info.

      Werde WIN10 jetzt erst mal in aller Ruhe ausprobieren.

      mfG

      Reply
  6. Dieter

    Habe noch mal alles genau beobachtet, gefilmt, da teilweise Informationen nur Sekundenbruchteile vorhanden sind.

    Also mein LAP startet nach den Dateien kurz und es erscheint des WIN 10 Logo. Erst dann nach einer gewissen Zeit schaltet er ab.

    Ist mir vorher nicht so aufgefallen. Habe mittlerweile alles deinstalliert was ich gefunden habe.

    mfG

    Reply
  7. Dieter

    Alles runtergeschmissen und neu geholt. Bei meiner Raketenleitung 5 Stunden.

    Bios neu installiert, dann war WLAN weg, aber wieder hingekriegt.

    WIN10 erneut zu installieren versucht. geht bis ca 30% das sind 100% Daten kopiert. Dann erscheint das WIN10 Logo für mehrere Minuten und der Lap schaltet sich selbst aus. Ich kann hier nicht eingreifen. Danach ein kurzer Hinweis „versuche die Installation wieder herzustellen“ und nach erneutem Ausschalten Rückkehr zu WIN7.

    Bei mir immer wieder das gleiche Spiel. Jedesmal ungefähr eine Stunde.

    Schaltet sich das LAP noch bei jemandem von alleine aus während der Installation von WIN10?

    mfG

    Reply
  8. Martin

    An alle mit einem Medion P6624

    Das Update geht. Win 10 läuft bei mir. Ich hatte das gleiche Problem. PC bleibt nach Neuastart bei 24% auf dem Win Logo stehen und der Kreis „hängt“.

    Lösung: Alle Windows Updates installieren, auch die optionalen Updates. Von der Medion Seite das aktuellste Bios laden und installieren. Dann das Update erneut starten. In der Updateübersicht wurde mir Win 10 bis dahin mit 2,7 GB angezeigt. Nach der Installation der Updates und des neuen Bios nur noch mit 2,1 GB!

    Das Update dann starten und bei den notwendigen Systemneustarts bei ca 24% und 75%, sobald der Rechner neu bootet, den Laptop ausschalten und danach neu starten. Dann läuft das Update ohne Probleme und in ca 1-1,5 Stunden durch.
    Wichtig ist das manuelle ausschalten, da ansonsten der Fehler wieder kommt. Das liegt an dem veralteten Bios. Die neueste Version von Medion ist aus 2011.
    Der Fehler liegt also nicht bei Microsoft, sondern an der alten Hardware von Medion ;o)

    Reply
    • Dieter

      Das mit dem neuen Bios hat eines gebracht, WIN7 startet jetzt viel schneller und ist auch sonst schneller geworden.

      So habe ich jetzt wenigsten einen Erfolg der zwar nicht zu WIN10 geführt hat aber ansonsten auch nicht zu verachten ist.

      vielen Dank für den Tip

      mfG

      Reply
  9. Dieter

    Habe alles so gemacht wie vorgeschlagen, WIN10 installiert, Rechner hat sich wieder abgeschaltet und mach ca. 1,5 Stunden hatte ich wieder WIN7.

    Hat bei mir nichts gebracht, werde alles was ich an WIN10 auf dem Rechner finde löschen und noch einmal von vorne anfangen. Bei der Hitze hat man ja sonst nichts vor.

    Mittlerweile hat WIN10 im Hintergrund geschätzte 40 – 50 GB geladen von denen ich keine Ahnung habe wo die geblieben sind. Die versteckte Datei auf Laufwerk C ändert permanent ihre Größe.

    Danke trotztdem für den Hilfeversuch.

    mfG

    Reply
  10. elmerhebi

    Hallo zusammen

    wenn eurere Rechner mit einen Passwort Geschützt Bitte entfernen
    wenn Google drive und Dropbox unten Rechts im Info bereich sind beide unter Einstellung bei der Windows Start der Haken entfernen
    danach unter Systemsteuerung\System und Sicherheit Einstellungen der Benutzerkontensteuerung ändern den Regler nach unten schieben auf nie Benachrichtigen
    danach pc neue starten
    jetzt startet ihr das Windows Update nochmal und klickt ihr auf Vorgang wiederholen
    das habe ich gemacht und hat funktioniert
    wen das geholfen hat bitte bedanken nicht vergessen
    MFG

    Reply
  11. Dieter

    Habe auch den 6624 und das gleiche Problem.

    Bei mir schaltet sich der Rechner beim First_Reboot komplett aus. Nach Wiedereinschalten dann das gleiche Problem mit Rückkehr zu WIN7 Professional.

    Virenscanner Avast ausgeschalteet. ebenso CC-Cleaner. aber immer das gleiche Problem.

    Hat jemand eine Lösung wie der Rechner rebootet statt auszuschalten?

    mfG

    Reply
  12. AA

    Habe auch das Medion-Gerät P6624 und erlebe denselben Mißerfolg beim Upgrade-Versuch. Hat inzwischen jemand eine Lösung?

    Reply
  13. Tobias

    Win10 upgrade von WIN 7 Ultimate 64Bit schlägt fehl

    Habe heute x-mal vergeblich versucht, Win 10 per Upgrade auf meinem PC zu installieren.
    Virenschutz etc. zuvor alles deinstalliert, ohne Erfolg.

    Per Windows Update und auch per USB Stick…jeweils mit ähnlichem Ergebnis.

    Die Treiber werden zu 100% installiert, der Gesamtfortschritt steht dabei auf 75%, danach erfolgt ein Neustart.
    Hierauf sieht man ein blaues Windows Fenster auf schwarzem Grund
    und dann nach kurzer Zeit erscheint der blaue Bildschirm:

    „Die Installation war nicht erfolgreich. In der Phase SECOND_BOOT ist während des Vorgangs BOOT ein Fehler aufgetreten.“

    Windows Update zeigt dann einzig den Fehler: Fehlercode 0xC1900101 – 0x40017

    Windows 7 wird dann; GottseiDank; wieder zurückgesetzt.

    Somit ist der vielgerühmte Rollout im technischen Mangel untergegangen…

    Gibt es hier somit ein generelles Problem mit dem Upgrade von Win 7 Ultimate 64BIt Versionen auf Windows 10?

    Reply
    • Daniel

      Ich habe dasselbe Problem wie Tobias.

      Aber auch schon nach 30% erfolgt ein Neustart da bekomme ich dieselbe Fehlermeldung nur das es nicht SECOND_BOOT ist sondern FIRST_BOOT.

      Den Fehler mit dem First_Boot hab ich ausgelootet, indem ich einfach den neustart nicht zugelassen habe. Ich hab den PC einfach ausgeschaltet bevor er neu gestartet hat. Danach ging nach 9 Versuchen die installation endlich weiter auf 75%.

      Dachte es läuft nun durch ohne Probleme, aber bei 75% kam der Fehler wieder und ich hatte den PC nicht ausgeschaltet. Ich installiere es nun erneut und schalte bei 75% den PC wieder aus mal sehen ob das klappt.

      Ich habe selber Win 7 64bit Pro. Alles was der Support von Microsoft wollte ist getan und gemacht worden. Sprich Antiviren Progs deinstallieren etc… gebracht hatte es null und gar nix.

      Außer der abbruch bei dem neustart mit PC ausschalten half mir wirklich weiter.
      Ich melde mich wenn es funktioniert hat.. oder auch nicht nochmal hier.

      Und da es so komischerweise funktioniert kann es einfach nicht an den Antivir liegen oder an ausgesteckten USB-Dingern. Es muss ein Problem mit Windows 10 sein oder 7!

      Reply
      • Daniel

        Ok, es funktioniert.

        bei 30% Automatischer Neustart -> vermeiden indem man den PC beim neustart einfach ausschaltet.

        bei 75% Automatischer Neustart -> vermeiden indem man den PC beim neustart einfach ausschaltet.

        Ich habe nun Windows 10 endlich drauf und das nur weil ich den automatischen neustart unterdrückt habe!!

        Reply
        • Carsten

          Besten Dank!!!!

          Unglaublich!!!!
          Nach einer Woche und unzähligen Methoden mit anschließender Fehlermeldung, hat diese Methode mit „Abwürgen beim Neustart“ funktioniert!!!!!

          Besten Dank!!!! Win10 ist nun installiert.

          (Medion Akoya P6624 ; Win7 Home; C1900101-30017 Fehlermeldung)

          Reply
        • Volker

          Hallo Daniel!! Das war ein super Tip und dafür ein ganz großes Lob und herzliche Dank an dich!! Viele Stunden ohne Erfolg, die tollen Tips von Microsoft usw…..kein Erfolg!! Erst als ich deinen Ratschlag las und anwendete, klappte es….toll!! Alles Gute weiterhin!!

          Reply
      • Tobias

        …leider keine Änderung auf meinem PC, habe jetzt nochmals alle Kombinationen versucht…jeweils ohne Erfolg…habe so einen Sch… seit Win 3.1 nicht erlebt…

        Reply
  14. KOMM

    Ich hab auch den Fehler!
    Es hat nichts mit der Hardware zu tun.
    Hab mein Win7 system in eine VM exportiert und bekomme da den gleichen Fehler.
    Der Fehler tritt auch auf, wenn man versucht auf Win8 upzugraden (hier wird allerdings keine Fehlermeldung ausgegeben).
    Hab noch kein Lösung.

    Reply
  15. Otto

    Habe ebenfalls Probleme mit Windows-Upgrade von 7 auf 10 bei Notebook Medion Modell P6630. Installationsabruch bei ca. 25 %. Nach Neustart beginnt die Reinstallation von Windows 7.
    Gemeldet wird der Fehler-Code C1900101-30017.

    Reply
  16. Hugo

    Guten Tag, bei mir brach das Windows-Update von 8.1 auf 10 immer nach 24% ab mit „Ein Problem ist aufgetreten“ „Fehler bei der Installation von Windows 10“
    Im Hintergrund diverse teils wechselnde Fehlercodes. Die Microsoft-Lösungen haben allesamt nichts gebracht. Erst das Löschen der Recoverypartition auf meinem Rechner und Deinstallation der Recoveryverwaltungsprogramme (ACER) ließ das Update dann durchlaufen. NB: leider ist für meinen Eindruck Win10 langsamer als 8.1 und hat mehr versteckte Einstellfunktionen, die nervig sind, habe deshalb nach ein paar Tagen wieder downgegraded.

    Reply
  17. Ralf

    Hallo Allerseits,
    9 Versuche von WIN7Pro auf WIN 10 Pro upzugraden sind nun fehlgeschlagen.
    Cleaninstallation von einer ISO ist am Produktkey gescheitert.
    Unglaublich was für ein Müll !
    Microsoft, tut endlich etwas
    Ebenfalls immer wieder Fehlercode C1900101

    Reply
  18. Paule55

    Bezüglich:
    Windows 10 Update-Fehler 0xC1900101 – 0x30017
    Mein Beitrag siehe oben.
    Ich habe Microsoft kontaktiert, doch das war nicht die große Hilfe, folgende Aussage vom Service Mitarbeiter:
    – Anti Virenprogramm deinstallieren und Reste mit dem jeweiligen Entfernungstool beseitigen
    – keine weiteren Geräte angeschlossen
    – aktuellen Grafiktreiber installieren ( ich habe eine NVIDIA GeForce GT 425M, es gibt zwar einen Treiber für Windows 10, doch da ja beim Upgrate noch Windows 7 installiert ist, bekommt man eine Fehlermeldung bei der Treiberinstallation, dass die Systemkonfiguration nicht passt. Ich habe dann den aktuellsten Treiber für Windows 7 installiert.)

    Das alles half nicht, System bleibt beim Bootvorgang hängen, danach Wiederherstellung auf Windows 7 mit der o.a. Fehlermeldung.
    Ich habe erstmal die Nase voll, fast zwei Tage vor dem PC gesessen und es hat nichts gebracht, vielleicht bekommt Microsoft das Problem nochmal in den Griff.
    Ansonsten wäre es schön, wenn man bei einer Windows10 Installation Probleme hat, es von Microsoft ermöglicht würde, eine saubere Neuinstallation von Windows 10 mit dem Windows 7 CD Key durchzuführen.
    Dann würden meiner Meinung nach diese ganzen Probleme nicht entstehen, so muss man erst den Upgrate durchführen und kann dann erst Windows 10 ohne Altlasten installieren.
    Einfacher wäre besser!!!!!

    Reply
    • Matthias

      Hi… scheinbar ist es ein Hardwareproblem mit unserem Medion P6624. Google mal mit dem Typ und Windows Update. Bekommt man einige Treffer schon ab Windows 8. BIOS verhindert wohl Reboot Routine. Weder MS noch Medion fühlen sich jedoch zuständig. Was für ein Scheiss. Tagelang für nichts am Schleppie verbracht. Ich mach mein sauer er es Win7 Backup drauf und gut… 🙁

      Reply
  19. Matthias Hesslinger

    „Paule55 6. August 2015 at 14:04
    Windows 10 Update-Fehler 0xC1900101 – 0x30017

    Nach Installation bleibt bei meinem Medion Laptop Modell P6624 der Bildschirm mit dem Windows Logo (hellblaue Windows Kachel) hängen. Nach PC Neustart wird versucht die Installation wieder herzustellen, doch auch hier der gleiche Fehler, wie oben.
    Nach erneuten Neustart wird automatisch Windows 7 wieder hergestellt.
    Folgendes wurde bereits probiert:
    – Virenschutz kaspersky Internet Security 2015 deinstalliert
    – Windows Defender deaktiviert
    – alle Geräte inkl. Netzwerkkabel abgeklemmt
    – Grafikkartentreiber aktualisiert“

    Hi, ich habe auch keine Hilfe… aber exakt das gleiche Problem! Gleicher Fehler bei gleichem Gerät! Ausser Kaspersky…(nutze Norton) aber auch schon alles versucht. Sogar Windows nackig ohne alles installiert mit Media Creation Tool upzugraden….

    Hat jemand eine Idee?

    Reply
  20. Hans Schneider

    Hallo, ich war auf einer amerikanischen Seite gelandet und habe folgendes gefunden und ausprobiert.

    Lösche den Inhalt von c:\windows\temp
    regedit aufrufen
    unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\WIMMount\Mounted Images
    den oder die Schlüssel löschen.

    Danach hat das Update von Windows 8.1 auf Windows 10 sofort funktioniert.

    Reply
  21. Chis

    Wenn ich für ein WIN 10 Update meinen Bitdefender löschen muss, ist es ein murks von Microsoft. Dann verzichte ich vorerst auf WIN 10 und wenn es in einigen Monaten immer noch nicht geht, werde ich den Support kontaktieren!

    Reply
  22. Paule55

    Windows 10 Update-Fehler 0xC1900101 – 0x30017

    Nach Installation bleibt bei meinem Medion Laptop Modell P6624 der Bildschirm mit dem Windows Logo (hellblaue Windows Kachel) hängen. Nach PC Neustart wird versucht die Installation wieder herzustellen, doch auch hier der gleiche Fehler, wie oben.
    Nach erneuten Neustart wird automatisch Windows 7 wieder hergestellt.
    Folgendes wurde bereits probiert:
    – Virenschutz kaspersky Internet Security 2015 deinstalliert
    – Windows Defender deaktiviert
    – alle Geräte inkl. Netzwerkkabel abgeklemmt
    – Grafikkartentreiber aktualisiert

    Reply
    • Flo

      Ich habe auch ein Medion Laptop Modell P6624. Genau die beschriebenen Probleme. Fehler Code C1900101-30017.
      Habe schon fünf Mal versucht ohne Erfolg abzugraden.
      Auch das Upgrade-Fix von Microsoft hat nicht geholfen.

      Hat jemand eine Idee?

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.