washilftgegen.co

Windows 10 Maus ruckelt und hängt – was tun?

11.10.2016 - 10:35 Uhr

Wenn unter Windows 10 die Maus ruckelt und der Zeiger manchmal hängt, kann das mehrere Ursachen haben. Wir haben dir hier einige mögliche Lösungen zusammengefasst, die dir sicher weiterhelfen können das Problem zu beheben. Mittlerweile sind schon einige Monate ins Land gezogen und viele werden sicher das kostenlose Upgrade-Angebot von Microsoft auf Windows 10 angenommen und das Betriebssystem installiert haben. Auch wenn es immer wieder Berichte wie kein Sound unter Windows 10 oder „warum lässt sich das WLAN nicht einschalten“ gibt, hatten wir vor kurzem Probleme mit der Maus. Genauer gesagt war das Problem, die Maus ruckelt und hängt manchmal was besonders beim Spielen aber auch beim Arbeiten sehr nervig sein kann.

Windows 10 Maus ruckelt: Lösungen und Hilfe

Wir haben verschiedene Lösungsansätze ausprobiert und konnten das Problem relativ einfach lösen. Wenn unter Windows 10 deine Maus ruckelt oder manchmal hakt und stockt, solltest Du folgendes ausprobieren.

Maustreiber deinstallieren

Maus hängt in Windows 10

Maus hängt in Windows 10

In unserem Fall hat es schon weitergeholfen die Treiber für die Maus einmal zu deinstallieren. Die Treiber wurden anschließend direkt neuinstalliert und seitdem hängt die Maus nicht mehr.

  1. Öffne den Geräte-Manager über die Suche im Startmenü.
  2. Klappe den Eintrag „Mäuse und andere Zeigegeräte“ auf und klicke mit der rechten Maustaste auf deine Maus.
  3. Wähle hier „Deinstallieren“ aus und warte bis der Treiber neu installiert wurde.
  4. Starte deinen Rechner neu und das Problem sollte hoffentlich verschwunden sein.

Treiber vom Hersteller herunterladen

In einigen Fällen gibt es wohl Probleme mit den Standard Windows-Treibern und das ist den Berichten zufolge wohl durch Ursache, warum die Maus ruckelt. In dem Fall solltest du dir die aktuellen Treiber für dein Mainboard bzw. dein Notebook herunterladen und installieren. Viele Hersteller haben speziell für Windows 10 Treiber veröffentlicht und diese können dann nicht selten solche Probleme beheben.

Des Weiteren solltest Du immer die aktuellen Windows 10 Updates installieren, auch hier gab es einige Bugfixes bezogen auf die Maus.

Ruckelt deine Maus immer noch oder hängt der Zeiger immer wieder beim Bewegen des Cursors? Kennst Du noch weitere Ursachen und Lösungen für das Problem?

7 Kommentare zu “Windows 10 Maus ruckelt und hängt – was tun?

  1. Mark

    maus geht wieder einwandfrei, hab ne razor imperator.
    der fehler ist erst nach zurücksetzen von win 10 aufgetreten, also einfach nur den treiber zerschossen beim zurücksetzen zu einem früheren datum .

    Reply
  2. Chris

    Natürlich… Wird sofort wieder von selbst installiert…
    Man muss sie danach natürlich ab- und wieder anstecken

    Reply
  3. Wilbert

    Na, super Artikel! (/sarkasmus)
    Wenn die Maus nicht geht, deinstallieren den Treiber. Und wenn das nicht hilft, installiere den Treiber wieder. Und wenn das nicht hilft, fang von vorne an, oder wie?

    Reply
  4. Jens

    Hatte bis ebend das gleiche problem, Zitternde Maus und ständig rechtsklick.

    Habe mein“ tatsch pad “ Deaktiviert. und nun ist ruhe.

    1: Systemsteuerung
    2: Maus
    3: Geräteeinstellungen

    Dort „tatsch pad“ Deaktivieren !!!!!

    Das zu finden hat 5 Tage Nerven gekostet.

    Reply
    • Oliver

      Also an die Leute bei denen es immer noch nicht funktioniert.
      Benutzt mal die Rückseite von einem Collegeblock als Mauspad, wenn das Ruckeln etc. aufgehört hat, dann liegt es an eurem Mauspad (Wie bei mir).

      Reply
  5. peter blomeyer

    .. hat leider alles nix geholfen.
    habe eine Logitech M305 Radio-Maus, und tatsächlich : die Logitech web site sagt, dass die Maus nicht zu win10 kompatibel ist !!!!!!!!
    bleibt nur zu hoffen, dass mal jemand einen HID-Treiber anbietet, mit dem die Maus trotzdem kann…..

    Reply
    • Ben

      Wenn du eine Realtek-Soundkarte hast, deaktiviere mal diese über den Gerätemanager. Bei mir hilft es, da gibt’s immer mal wieder eine Treiber-Inkompatibilität (ich habe aber eh noch eine USB-Soundkarte, die ich nutze…)…

      Reply

Schreibe einen Kommentar zu Jens Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.